My Westin Fishing Special: Percy the Perch Hybrid Kunstköder

Da ich nun bereits seit einigen Jahren mit Westin Fishing zusammenarbeite, habe ich mich dazu entschlossen Euch einmal im Monat ein Vertrauens Produkt der Marke vorzustellen. Vertrauens Produkt heißt in diesem Fall für mich ein Produkt das ich selber bereits längere Zeit im Einsatz habe, und das ich allen wärmstens empfehlen kann.
Lange habe ich überlegt mit welchen Produkt ich anfangen soll, und habe mich letztendlich für einen meiner Lieblingsköder entschieden. Unter anderem auch weil es einige News für das Jahr 2017 für diesen gibt.

Percy the Perch ( Percy der Barsch )

Westin Percy the Perch - mein Lieblings Hybrid Köder!

Westin Percy the Perch - mein Lieblings Hybrid Köder!

Herstellerangaben:
Länge: 20cm
Gewicht: 100g
Sinkverhalten: Low Floating
Lauftiefe: 1-3m

Percy the Perch gehört bei Westin in die Kunstköder Kategorie Hybridköder. Sein Kopf besteht aus Kunststoff und wird mit einem speziellen “Slide Lock” System mit dem Weichplastik Körper verbunden. Im Weichplastik Körper ist das Gegenstück vom “Slide Lock” System eingegossen.

Westin Percy the Perch Slide Lock System Bild 1

Westin Percy the Perch Slide Lock System Bild 1

Westin Percy the Perch Slide Lock System Bild 2 - zusammenführen der beiden Teile

Westin Percy the Perch Slide Lock System Bild 2 - zusammenführen der beiden Teile

Der Vorteil dass der Weichplastik Body ausgetauscht werden kann wenn durch die Zähne der Hechte zerstört wurde liegt natürlich dadurch auf der Hand. Die Ersatzkörper hierfür sind separat erhältlich.

Westin Percy the Perch Ersatzkörper (spare body)

Westin Percy the Perch Ersatzkörper (spare body)

Ich glaube 2014 sind die ersten Modelle von Percy the Perch auf dem Angelmarkt angekommen, ich konnte bereits einige Woche vorher eins der seltenen Musterexemplare in meinen Händen halten. Die ersten Modelle wurden alle mit einen Drilling an der Kopfsektion ausgeliefert, und ich muss sagen das obwohl ich sofort einen zweiten Drilling montiert habe, hingen 90% meiner gehakten Fische am vorderen Drilling. Inzwischen wurde Percy the Perch upgegradet und kommt ab Werk bereits fertig montiert mit 2 Drillingen. Das ist nicht nur gut für die Biss / Fisch haken Quote, sondern stabilisiert auch den Lauf des Köders. Hiermit hatten gerade am Anfang einige Probleme, wobei ich mich hier wirklich ausklammern muss, mit dem 2. Drilling lief mein Percy the Perch im Wasser von Anfang an wie ein Porsche auf der Autobahn – stabil, sicher und bei Bedarf auch schnell. :)

Durch das Upgrade mit dem 2. Haken stimmt das angegebene Gewicht nicht mehr ganz, ich komme auf 30g Gewicht für den Kopf mit Kopfdrilling, Stinger und dazugehörigen Zusatzdrilling. Der Weichplastikkörper bringt 72g auf die moderne, digitale Küchenwaage – zusammen also 102g. Ich denke das kann man so durchgehen lassen. Die angegebene Länge von 20cm stimmt ziehmlich genau, und die Höhe an der höchsten Stelle vom Bauch bis zur Spitze der ersten Rückenflosse beträgt immerhin stolze 6cm – ein echter “Stiernacken” Barsch halt.

INteressant zu wissen ist das Percy the Perch über eine Hohlkammer für Rasseln verfügt! Das ist vielen so nicht bewußt, deswegen gehe ich nochmal detailiert darauf ein. Drückt Ihr den Weichplastikköper unter der vorderen Hälfte der hinteren Rückenflosse zusammen, werdet Ihr merken das sich dort die genannten Hohlkammer befindet. Führt Ihr die Rassel nun kurz vor der Rückenflosse ein, ist es kein Problem diese in der Kammer zu plazieren.

Westin Percy the Perch mit farblich markierter Hohlkammer und Rassel kurz vorm durchstechen in die Kammer

Westin Percy the Perch mit farblich markierter Hohlkammer und Rassel kurz vorm durchstechen in die Kammer


Der Geräuschpegel des Köders erhöht sich danach um einiges, was gerade zu Beginn der Saison oder auch im Sommer sehr effektiv sein kann.
Westin Percy the Perch - Hohlkammer für Rassel im aufgeschnittenen Körper

Westin Percy the Perch - Hohlkammer für Rassel im aufgeschnittenen Körper

Soviel zu den kleinen aber feinen Details dieses Köders. Eine wichtige Information zum Köder ist auch der er als Hybrid Köder eine gewisse Geschwindigkeit braucht um sein richtiges Laufverhalten zu entfalten. Beim Schleppen z.B. sollte die Geschwindigkeit bei ca. 3,5km/h liegen. Das ist mein Erfahrungswert, ich sage nicht das bei 3,1km/h kein Fisch beißt. Ich betone das nur vorher, nicht das es hinterher wieder heißt: Komisch, ich habe auch bei langsamerer Geschwindigkeit schon Fische gefangen.
Da ich den Köder fast ausschließlich werfe, fische ich ihn oft als Searchbait (Suchköder) und kurbel ihn konstant durch das Wasser, auch hier mit einer gewissen Geschwindigkeit. Ihr werdet in der Angelrute merken das der Hybrid Kunstköder ab einer gewisschen Geschwindigkeit sein optimales Laufverhalten aufbaut. Der Druck der dann vom Köder ausgeht erhöht sich auf einmal, und Ihr merkt sein “crankendes” Laufverhalten.
Natürlich kann der Köder auch mit Pausen gefischt werden, an manchen Tagen kann dieses der Schlüssel zum Erfolg sein! Wenn Ihr den Köder stoppt, wedeln seine detailgetreuen Flossen im Wasser (mal ganz unter uns, wenn ich Percy direkt vor mir nochmal stoppe und stehen lasse, sieht das immer so geil aus, das ich Angst habe irgendwann mal nen Fischrheier damit zu überlisten! Er sieht schon sehr natürlich aus wenn er im Wasser steht und ganz langsam nach oben aufsteigt!).

Geangelt werden kann mit Percy the Perch vom Boot genauso gut wie vom Ufer, ich habe schon im Stillwasser, im Fließwasser und auch im Brackwasser erfolgreich gefischt. Man mekr schon, ich mag den Köder wirklich gerne leiden!

Die verwendeten Drillinge sind übrigens Carbonstahl Angelhaken in der Größe 1/0 und machen eine gute Figur! Austauschen muss man sie erst wenn sie irgendwann mal anfangen zu rosten, oder des öfteren Kontakt mit Steinen am Grund hatten und dadurch stumpf geworden sind.

Zur neuen Saison 2017 hat sich bei Percy the Perch bei den Farben auch etwas getan, die Farbe Parrot Special ist nicht mehr länger im Programm, dafür gibt es 2 neue Farben: Official Roach und Blueback Herring.

Westin Percy the Perch Farben 2017

Westin Percy the Perch Farben 2017

Auch wenn beide neuen farben nicht wirklich was mit Barschen zu tun haben, mag ich diese doch sehr. Official Roach gehört bereits Lange bei anderen Ködern zu meinen heimlichen Favoriten. Diese Farbe kann von einer Schleie, über eine Karausche, eine Brasse oder eine Rotfeder vielen Friedfischen ähneln (die schwarzen Barschstreifen übersehe ich dann einfach), und der hohe Rücken von Percy rundet die Optik noch ab.
Blueback Herring ist schön silber und reflektiert bei Sonnenschein auch toll das Licht, für mich ebenfalls ein nicht ganz unwichtiger Faktor.
Bling Perch (glänzender Barsch) und Dull Perch (matter Barsch) bleiben natürlich die am meisten verkauften Farben, und auch Crazy Firetiger als Shockfarbe (sehr UV- aktiv) bleibt im Programm.

Selbstverständlich gibt es inzwischen auch einiges an Videos rund um Percy the Perch. Fangen wir mal mit dem Vorstellungsvideo von Westin selber an.

Hier ein Video mit Livebiss:

Und am Ende dieses Videos wird das Laufverhalten nochmal am besten gezeigt:

Hier noch ein paar Fotos von mir:

Westin Percy the Perch mit diversen Bisspuren

Westin Percy the Perch mit diversen Bisspuren


Westin Percy the Perch mit diversen Bisspuren

Westin Percy the Perch mit diversen Bisspuren


Westin Percy the Perch im Uferangeleinsatz

Westin Percy the Perch im Uferangeleinsatz


Westin Percy the Perch - Kopfüber im Hechtmaul (1m+)

Westin Percy the Perch - Kopfüber im Hechtmaul (1m+)


Hier ist mein bis jetzt größter Fisch den ich auf Percy the Perch fangen durfte. Passiert ist das ganze im Mai 2015, und auch wenn der Köder nicht mehr im Maul ist auf dem Foto, so hat er doch auf Percy the Perch gebissen. ;)
Westin Percy the Perch - mein größter Hecht bis jetzt auf diesen Köder

Westin Percy the Perch - mein größter Hecht bis jetzt auf diesen Köder

Ein kurzes Wort noch zum Thema Vorfach, ich Fische Percy the Perch fat ausschließlich am dicken Fluorocarbon Vorfach (0,92mm), das hat keinen Nachteil auf das Laufverhalten des Köders und beim werfen überschlägt sich der Köder nicht. Außerdem ist das Vorfach relativ gewichtsneutral und hat wenig Einfluß auf das Balance Verhalten des Köders, und ist für den Fisch sehr schlecht im Wasser zu erkennen.

Weitere Infos findet Ihr hier:
Percy the Perch auf der website von Westin: www.westin-fishing.com
Facebook Westin Fishing oder Facebook Westin Fishing Germany

Bezugsquelle:
Angel Domäne: Westin Percy the Perch

Passendes Zubehör:
Glasrasseln 16×5mm
100% Fluorocarbon Vorfachmaterial zum Hechtangeln


Hinterlasse einen Kommentar